Über mich

Vielfalt ist ein wichtiges Kennzeichen von mir. Ich passe in keine Schublade – weder in die einer klassischen Betriebswirtin, noch in die einer Autorin oder Künstlerin. In mir pulsiert eine kreative Hingabe ans Leben, die immer wieder neue Symbiosen eingehen und alte Strukturen aufbrechen will.

Ich zeige Ihnen hier verschiedene Aspekte meines Werdegangs, um diese dann wieder zu der Einzigartigkeit zu verbinden, die mich ausmacht: Odania.

Meine berufliche Basis

Als studierte Betriebswirtin blicke ich auf eine fast 20jährige Berufserfahrung zurück.

Während meiner 1. großen Station im Klaus Steilmann Institut für Innovation & Umwelt GmbH (1997 bis 2004) konnte ich durch die vielseitigen Aufgaben – von Ideenskizzen, Innovationsstudien über PR Arbeiten bis hin zu Fachpublikationen – besonders meine konzeptionell – kreativen Fähigkeiten stärken. Hier habe ich u.a. neue theoretische Konzepte mit entwickelt und bekannt gemacht, wie z.B. „PROCOS“ – die Verbindung von Product, Content & Service, heute Basis vieler erfolgreicher Unternehmensangebote, oder High –Tech – Fashion: Intelligente Kleidung, die immer mehr in Mode kommt.

In meiner 2. wichtigen Station bei der Deutschen Telekom AG (Ende 2004 bis Ende 2015) erfuhr ich u.a. die Herausforderungen, die mit der Steuerung hochkomplexer Aufgaben sowie Projekte bei hoher Budgetverantwortung und Management – Attention einhergehen. Ich gewann ein tieferes Verständnis fürs Management in Großunternehmen, aber auch für die Folgen des stetig steigenden Drucks von Innen und Außen. Diese Erfahrung verstärkte in mir den Wunsch, Lösungen zu finden, die den Unternehmensalltag erleichtern und auf natürliche Art effizienter machen.

Meine innere Entwicklung

Ich gehöre schon immer zu den Menschen, die eine tiefe Sehnsucht verspüren, in die Bedeutung dieses Lebens einzutauchen.

Meine persönliche Entwicklung wurde – bedingt durch meine Leidenschaft für Kampfkunst – anfänglich stark von asiatischen Philosophien geprägt.

Durch die Arbeiten der brasilianischen Schamanin Alba Maria lernte ich einen sehr ursprünglichen Pfad kennen, der meiner Liebe zur Natur und allem Lebendigen sehr entgegen kam.

Ende 2013 kam ich zur Bodo – Deletz – Akademie, begründet von dem gleichnamigen Autor, den ich auch schon aus seinen Büchern kannte. Dort erwarb ich wesentliche Kenntnisse und Fähigkeiten in Bezug auf die Funktionsweise unseres Gehirns, die Nutzung unserer intuitiven, Wahrnehmung und erstmals ein wirklich umfassendes Verständnis für die Entstehung unserer Realität. Dieses Wissen und vor allem das praktische Training haben mir persönlich sehr geholfen, meine eigenen Tiefpunkte zu durchschreiten und heute mit viel mehr Freude und Leichtigkeit durchs Leben zu gehen. Es bildet, zusammen mit den Werken einiger anderer Autoren, einen wesentlichen Grundstein für mein Konzept vom „schwerelosen Unternehmen“.

Mein künstlerisches Sein

Die Schriftstellerei liegt bei uns ein bisschen in der Familie. Sobald ich als Kind schreiben konnte, begann ich, Gedichte zu schreiben und meinen Gedanken und Gefühlen später in Tagebüchern Ausdruck zu verleihen.

Im Jahr 2003 erschien mein erster Poesieband „Sternentanz“ (unter meinem Geburtsnamen Dörte Hartmann), mit dem ich auch erste Lesungen organisierte.

Meine Leidenschaft für die bildnerischen Künste, vor allem die Bildhauerei, entdeckte ich erst relativ spät. Besonders faszinierte mich die Arbeit mit Stein, weil es so eine wunderbare Interaktion mit einem quasi lebendigen Material ist. In meiner Freizeit lernte ich in Einzelkursen einige Grundlagen, die ich dann im Selbststudium vertiefte. Meine besondere Begabung im künstlerischen liegt darin, die Essenz von Dingen intuitiv zu erfassen und auf meine ganz eigene Weise wiederzugeben.

Bildhauerei bedeutet für mich, ein Stück SEIN zu gebären, das durch das Betrachten und Befühlen lebendig wird. So bin ich fest davon überzeugt, dass Kunst ein Wachstumsweg der Seele ist, der seine positive Wirkung vom Künstler auch an die Betrachter & „Betaster“ weitergibt.

Die Symbiose: Odania

Es ist mir schon lange ein Wunsch, diese 3 Bereiche zu integrieren.

Nun ist die Zeit reif dafür. Unter dem Namen Odania verschmelzen meine sehr unterschiedlichen Erfahrungen und Fähigkeiten zu ganz besonderen Angeboten.
Von der Betriebswirtin ist mir besonders der tiefliegende Wunsch nach starken, gesunden Unternehmen geblieben, in denen sich die Mitarbeiter im Einklang mit der gesamten Organisation entwickeln können.

Mit Hilfe meiner intuitiven und künstlerischen Fähigkeiten  sowie den Werkzeugen aus meiner eigenen, persönlichen Entwicklung möchte ich dazu beitragen, dass die Unternehmen der Zukunft Orte der Fülle und der Freude werden und Arbeit eher zu einem Spiel als zu einer Last wird.

Persönliches & Kontakt

Ich wurde am 29.04.1972 in Berlin geboren und lebe jetzt mit meinem Mann und unseren beiden Söhnen in Wachtberg,
in der Nähe von Bonn.

Zu erreichen bin ich am besten per Email unter doerte.winkler@odania.net.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!